Alles über Tiere - Gundausstattung
   
  Willkommen
  Hinweise
 
  ~Privates~
  Das bin ich
  Meine Tiere
  In Memoriam
  Tierfreunde
 
  ~Hunde~
  Über Wolf und Hund
  Ein neuer Hund
  Hundeernährung
  Hundeerziehung
  Problemhunde
  Sonstiges
  Hunde Irrtümer
  Hunderassen
 
  ~Katzen~
  Eine Katze zieht ein
  => Vor der Anschaffung
  => Sicherheit
  => Gundausstattung
  Katzenpflege
  Die Umgebung
  Wellness
  Katzenerziehung
  Katzenrassen
 
  ~Nager~
  Hamster
  Ratten
 
  ~Sonstiges~
  Tier-Videos
  Zeichnungen
  Guestbook
  Umfragen
  Links
  Login
~Grundausstattung~


Checkliste
Katzenklo
Katzenstreu
Kratzbaum
Transportbox
Spielzeug
Futter- und Wassernapf
Bürste
Katzengras


Katzenklo
In einem Haushalt solle jeder Katze ihre eigene Toilette zur Verfügung stehen. Am Besten an einem Ort aufstellen, der ruhig und geschützt ist. Die Toilette sollte regelmäßig gereinigt werden.
Unsauberkeit entsteht manchmal aufgrund der falschen Katzentoilette, sie muss groß genug sein, damit die Katze bequem darin sitzen kann. Ein hoher Rand schützt die Wohnung vor Urinspritzern und verstreuter Katzenstreu.

Katzenstreu
Bei falschen Katzenstreu entsteht meistens ein unangenehmer Geruch. Manches (meist das sehr billige) Einstreu wird den Anforderungen nämlich nicht gerecht, d.h. es saugt nicht richtig auf und bindet den Geruch nicht. Katzen achten von Natur aus sehr auf Sauberkeit und Hygiene, deshalb sollte die Auswahl des Katzenstreus gut bedacht sein.

Kratzbaum
Krallen wetzen ist ein Katzen-Grundbedürfnis.
An einem
Kratzbaum oder Kratzbrett kann sich der Stubentiger abreagieren. Der Kratzbaum hat den Vorteil, dass er zum Klettern einlädt und als Aussichtsplattform zur Überwachung der Wohnung dient. Selbstverständlich sollte der Kratzbaum einen stabilen Stand haben und gut verarbeitet sein.


Transportbox
Eine Transportbox ist wichtig, damit man die Katze sicher zum Tierarzt bringen kann oder allgemein zum transportieren. Die Transportbox sollte gut belüftet, leicht zu reinigen und stabil sein. Um es der Katze gemütlicher zu machen, kann man eine Decke auf den Boden der Box legen.
Boxen bei denen die Öffnung vorne ist, machen Katzen oft ein wenig Angst und sie trauen sich nicht in die 'dunkle Höhle' hinein. Daher wäre eine Box, deren Öffnung oben ist, empfehlenswerter. Außerdem ist das hineinsetzen und herausholen der Katze sehr viel einfacher.


Spielzeug
Man sollte von Anfang an genügend Spielzeug zu Hause haben, um die Katze zu beschäftigen. Es gibt eine große Auswahl an Katzenspielzeug: Stoffmäuse, quietschende Bälle oder Angeln an denen Stofftiere hängen (kann man übrigens auch selbst basteln). Katzen erfreuen sich aber auch an ganz einfachen Dingen, wie z.B. Wollknäulen oder die gelben Teile aus den Ü-Eiern mit etwas gefüllt (z.B. eine Murmel oder ähnliches, damit ein Geräusch beim Spielen entsteht).

Futter- und Wassernapf
Die Näpfe sollten an einem ruhigen Platz stehen. Sie dürfen nicht wegrutschen und die Öffnung muss groß genug sein, damit die Katze problemlos daraus fressen kann. Man muss die Näpfe regelmäßig sauber machen, damit sich keine Bakterien bilden, durch die die Katze krank werden könnte.

Bürste
Katzen sollten regelmäßig gebürstet werden; vor allem bei Langhaarkatzen ist das Bürsten wichtig, damit die Haare nicht verfilzen. Mit einem 'Flohkamm' kann man außerdem nachschauen, ob die Katze Flöhe hat.

Katzengras
Falls die Katze eine reine Wohnungskatze ist, sollte man auf jeden Fall immer etwas Katzengras bereitstellen. Katzen knabbern gerne an frischen grünen Gras, außerdem dient das Gras zur Verdauungshilfe, um die verschluckten Haare wieder auszubrechen.
   

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=